Städtische Hauptschule Kamen

Nachricht

Erstes Seminar der Klassensprecher/innen - worauf es in dem "Job" ankommt

Die Schülerinnen und Schüler arbeiteten mit SV-Lehrerin K. Schrieber (M.) und Schulsozialarbeiterin G. Scholz intensiv im ersten Klassensprecher/innen-Seminar.

Geselliges Beisammensein beim abendlichen Stockbrotbacken.

Kürzlich gab es für unsere Schule eine Premiere: Die Klassensprecherinnen und Klassensprecher haben im Gästehaus der Ökologiestation Bergkamen zum ersten Mal ein knapp zweitägiges "Klassensprecher/innen-Seminar" abgehalten. Marina Assychidou und Darius Kucera (beide 9b) haben stellvertretend für alle Teilnehmenden die Erfahrungen und Eindrücke zusammengefasst: "Es ging darum, was man als Klassensprecher bzw. als Klassensprecherin tun muss, was einem bewusst sein muss und wie man sich selber verhalten sollte. Außerdem haben wir darüber gesprochen, dass man als Klassensprecher Verantwortung übernehmen muss. Dazu gehört auch, die Wünsche anderer Schülerinnen und Schüler aber auch Beschwerden anzusprechen und an den Lehrer weiterzugeben. Ein weiteres Thema war 'Engagement in der Schule'. Das bedeutet, dass wir gelernt haben, welche Möglichkeiten wir Schülerinnen und Schüler haben, wenn wir etwas an der Schule verbessern oder ändern wollen. Im weiteren Verlauf des Seminars wurde uns gezeigt, wie die Schulkonferenz funktioniert. In einem Rollenspiel konnten wir selber einmal 'Lehrer' oder 'Eltern' sein und über wichtige Themen diskutieren und abstimmen. Nicht zuletzt war dieser Ausflug auch sehr produktiv in Bezug auf das Kennenlernen anderer SV-Mitglieder."