Skip to main content

"Archäo... - was?" 5.-Klässler entdecken Ausgrabungen als historische Quellen

Mit Löffeln, Pinseln und anderen geeigneten Gegenständen ausgerüstet, haben die Schüler und Schülerinnen des 5. Jahrgangs im Rahmen ihres Geschichtsunterrichts erste "archäologische" Erfahrungen gemacht. Schulleiterin und Geschichtslehrerin Dr. Günnewig hatte zuvor einige Ausgrabungsstücke auf dem nahegelegenen Koppelteich-Gelände vergraben, die die Schüler und Schülerinnen vorsichtig wieder zum Vorschein brachten. Ziel der Aktion: Den Schülerinnen und Schülern Archäologie "begreifbar" zu machen und ihnen ihre Bedeutung u.a. als Quelle für Einsichten in frühere Lebens- und Zivilisationsformen nahezubringen.