Schulsanitätsdienst mit neuer mobiler Einsatztasche ausgestattet

Freuten sich über die mobile Einsatztasche, die Sebastian Buse (DRK-Kreisverband Unna) überreichte: Ersthelfer*innen des Schulsanitätsdienstes der Hauptschule

Unser Schulsanitätsdienst kann sich über eine neue Errungenschaft freuen: Kurz vor Beginn der Herbstferien erhielten die sog. Ersthelfer*innen aus den Händen von Sebastian Buse vom DRK-Kreisverband Unna eine mobile Einsatztasche.
Hintergrund: Im Januar dieses Jahres wurden 16 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 8 und 9 vom DRK-Kreisverband Unna zu Ersthelfer*innen ausgebildet, die Verletzungen von Mitschülern versorgen und bei Notfällen im Schulalltag zur Stelle sind. 
Während die Mitschüler*innen im Rahmen der schulischen Kreativtage aktiv waren bzw. an der Berufsorientierung teilnahmen, haben sie gelernt, wie man sich an einem Unfallort verhält, kleine und große Wunden versorgt, bewusstlose Personen rettet und sogar einen Defibrillator bedient.
Glücklicherweise waren praktische Einsätze (u.a. aufgrund der coronabedingten Schulschließung und des nun geltenden strengen Hygienekonzeptes) bisher noch nicht nötig; gleichwohl sind alle Teilnehmenden hoch motiviert, das erlernte Wissen anwenden zu können.

Die Kooperation mit dem DRK geht jedoch noch über die bisherigen Aktivitäten und die Einsatztasche hinaus: Gefördert durch die Lotterie "Glücksspirale" können die Ersthelfer*innen in weiteren Projekten ihre sozialen Kompetenzen vertiefen.