"Don't stop giving!": HSKler sammeln mit GenRosso für Philippinen

Baten auf der "Streetlight"-Bühne der Hauptschule Dortmund-Wickede um Spenden für die Philippinen: Schülerinnen der Hauptschule Kamen in Begleitung von Pfarrer Meinolf Wacker.

Ein Zeichen der Solidarität mit den Opfern des verheerenden Taifuns "Hayan" auf den Philippinen setzten Mitte November unsere Jahrgänge 9 und 10: Anlässlich der Musicalaufführung "Streetlight" fuhr eine Delegation aus Kamen nach Dortmund. Dort hatte die internationale Performance-Gruppe GenRosso mit Schülerinnen und Schülern der Hauptschule Dortmund-Wickede das Musical, über dem u.a. das zu tätiger Liebe auffordernde Motto "Don't stop giving!" steht, erarbeitet. Das zuvor spontan erklärte Ziel unserer Schülerinnen und Schüler: Sie wollten die Veranstaltung nutzen, um Spenden für die "Hayan"-Opfer zu sammeln. - Hintergrund der in dieser Form ungewöhnlichen Aktion: Wie erinnerlich hatte genau vor einem Jahr GenRosso mit unseren Schülerinnen und Schülern das Musical zu einem über die Stadtgrenzen Kamens hinaus beachteten Erfolg geführt - und an unserer Schule einen bleibenden, tiefen Eindruck hinterlassen. Der Kamener Pfarrer Meinolf Wacker, der die Delegation nach Dortmund begleitete und die Spenden weiterreichen wird: "Die Schülerinnen und Schüler der HSK haben das Motto 'Don't stop giving!' stark verinnerlicht und mit der Spenden-Aktion beispielhaft mit Leben erfüllt!" - Keine Frage, dass die Hauptschule Wickede und GenRosso die "Streetlight"-Bühne gerne für den Spendenaufruf zur Verfügung stellten. Und die Spendenbereitschaft der versammelten Schülerinnen und Schüler war beachtlich: Die Spendenbox, die durch die Veranstaltungshalle wanderte, füllte sich schnell - mit 10-Cent-Stücken ebenso wie mit größeren Beträgen. Am Ende konnte sich Pfarrer Wacker über mehr als 100 € für die Taifun-Opfer freuen.