Schule unter AHA-Bedingungen

Aufgrund der nach wie vor bestehenden Gesundheitsgefährdung von Schülern*innen und der an der Schule Tätigen weisen wir noch einmal auf bereits bekannte und neue Regelungen im Rahmen der Covid-19-Vorsorge.

Grundsätzlich gilt bis auf Weiteres das AHA-Prinzip: Abstand - Hygiene - Alltagsmaske!

Abstand:
Auch wenn es manchmal schwerfällt, gilt in der Schule grundsätzlich ein Sicherheitsabstand von 1,5 Metern
Körperkontakte sind nicht gestattet; ebenso darf kein Arbeitsmaterial untereinander getauscht werden.
Außerdem gibt es in den Klassen feste Sitzordnungen, die nicht eigenmächtig geändert werden dürfen.

Hygiene:
Das konsequente Einhalten von Hygieneregeln ist zwingend geboten, um einer Ausbreitung des Corona-Virus' vorzubeugen: Dazu gehören insbesondere Husten/Niesen in die Armbeuge sowie häufiges Waschen und Desinfizieren der Hände.

Alltagsmaske - Mund-Nase-Schutz:
Alle Schüler*innen sind verpflichtet, mit dem Betreten des Schulgeländes einen Mund-Nase-Schutz/M-N-S zu tragen (ebenso in den Pausen, auf den Fluren und den Toiletten). Auch im Klassenraum besteht M-N-S-Pflicht.
Sogenannte Gesichtsschutzvisiere sind nicht zulässig. Eltern/Erziehungsberechtigte tragen Sorge dafür, dass ihre Kinder entsprechend ausgestattet sind.
Weigern sich Schüler*innen, einen M-N-S zu tragen, werden sie umgehend nach Hause geschickt; im Wiederholungsfall ist ein längerer Ausschluss vom Unterricht möglich.

Verhalten bei Krankheitssymptomen, die auf eine Covid-19-Infektion hinweisen könnten:
Schüler*innen, die bereits zuhause Krankheitssymptome aufweisen, die auf eine Covid-19-Infektion hindeuten könnten, werden von ihren Eltern/Erziehungsberechtigten krankgemeldet
Treten während des Unterrichtstages Krankheitssymptome auf - insbesondere Schnupfen, Husten oder Fieber -, dürfen betroffene Schüler*innen nicht weiter am Unterricht teilnehmen. 
In einem solchen Fall sind Eltern/Erziehungsberechtigte verpflichtet, ihre Kinder unverzüglich abzuholen und dann 24 Stunden zuhause zu behalten. 
Sollte innerhalb dieser Zeit ein Verdacht auf eine Erkrankung mit Covid 19 entstehen, sind die Kinder einem Arzt vorzustellen und die Schule ist unverzüglich zu benachrichtigen.

Wir bitten eindringlich um Beachtung und Einhaltung dieser Maßnahmen, um eine Schließung einzelner Klassen oder die erneute Schließung der ganzen Schule zu verhindern.