Warum Hauptschule?

Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

Verunsichert durch Medienberichte fragen sich viele Eltern und Erziehungsberechtigte, wie es mit der Hauptschule weitergeht. Leider kann das tatsächlich niemand sagen, da die Weiterarbeit unter dem Begriff "Hauptschule" von sehr vielen Faktoren abhängt, die sich unserem Einfluss entziehen. Wir können aber an dieser Stelle beschreiben, warum unser kleines System so wichtig für unsere Schülerinnen und Schüler und für die Kamener Schullandschaft ist:

  • Wir haben jahrelange Erfahrung und sehr gute Erfolge im Bereich der individuellen Förderung
  • Eine sehr gute Schüler-Lehrer-Relation garantiert eine optimale Betreuung und Beratung Ihrer Kinder, auch außerhalb des Unterrichts
  • Alle Schülerinnen und Schüler können bei uns die mittlere Reife erlangen und sich für die gymnasiale Oberstufe qualifizieren
  • Lernschwache Kinder werden durch unsere zahlreichen Experten so gefördert und beraten, dass sie einen soliden Schulabschluss erhalten
  • Zwei externe Bildungsträger sorgen in Kooperation mit Ihnen, Ihren Kindern und der Arbeitsagentur dafür, dass alle Schülerinnen und Schüler optimal auf die Berufswelt vorbereitet werden
  • Das kleine System "Hauptschule" ist für viele Kinder eine gute Wahl, da sie immer einen Ansprechpartner finden

Wir hören sehr oft, dass Kinder, die an anderen Schulen gescheitert sind und zu uns "abgeschult" wurden, total erleichtert sind, dass sie endlich die Anerkennung, Förderung und Beratung finden, die in anderen Systemen nicht so gut möglich waren. Gerade in den Bereichen Schulangst und Schulverweigerung gelingt es uns oft, bereits verloren geglaubte Kinder und Heranwachsende zum Schulabschluss zu bringen. Viele unserer außerschulischen Partner berichten zufrieden von gelungenen Betriebspraktika und zunehmend gelingt es uns dadurch Ausbildungsplätze zu gewinnen.

Aus Sicht der Gesellschaft hat es die Hauptschule allerdings sehr schwer, sie wird als "Resteschule" und "sinkendes Schiff" wahrgenommen. Tatsächlich verlassen sich sehr viele Kolleginnen und Kollegen der "höheren" Schulformen auf unsere wertvolle Arbeit und empfehlen uns bei gescheiterten Schülern ihrer Schulform mit den o. g. Vorzügen eines kleinen Systems, das sich hervorragend auf die Berufsvorbereitung spezialisiert hat und kein Kind verloren gibt.

Im Sinne dieser bemerkenswerten Vorzüge laden wir alle neugierig gewordenen Leser dazu ein, uns zu besuchen und kennenzulernen. Überzeugen Sie sich selbst von der Qualität unserer Arbeit und machen Sie sich Ihr eigenes Bild von der Städtischen Hauptschule Kamen. Unser Kollegium ist gespannt auf die gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen mit Blick auf die Schullandschaft. Wir sind uns auch unserer sehr guten Arbeit bewusst und wissen, dass es immer Schülerinnen und Schüler geben wird, die ein System wie das unsere brauchen, egal ob es Hauptschule oder anders heißt. Das Stigma der vermeintlichen "Resteschule" lässt sich aber nur ablegen, wenn sich die Haltung in der Gesellschaft gegenüber der Selektion und "Abschulung" ändert und anerkannt wird, dass ein kleines System eine enorme Leistungsfähigkeit hat und die Chancengleichheit von gesellschaftlich benachteiligten Menschen wesentlich verbessert.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder!

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung